Cedavis

Archiv 2016


November

Workshop "Effizientes Informationsmanagement für Krankenhäuser"

In Zusammenarbeit mit den Städtischen Kliniken Bielefeld gGmbH veranstaltet die Cedavis Technology GmbH unter Mitwirkung von cedavisHealth Anwendern aus dem Klinikum Landshut, dem Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge Berlin und dem Klinikum Barnim am 29. November von 12:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr einen Workshop zum Thema "Effizientes Informationsmanagement für Krankenhäuser". Senden Sie uns eine E-Mail an tbrehm@cedavis.com oder ein Fax unter 030 91774299, setzten Sie in die Betreffzeile "Workshop Bielefeld 2005" und Sie erhalten von uns eine ausführliche Seminarbeschreibung und ein Anmeldeformular.


Oktober

Mit den Städtischen Kliniken Bielefeld gewinnt die Cedavis Technology GmbH einen weiteren Kunden unter den kommunalen Großkrankenhäusern.

cedavisHealth wird für den Aufbau einer übergreifenden Informationsmanagement Lösung eingesetzt.

Schwerpunkt der Auswertung bildet die Analyse der Daten aus dem PDM-System m.life, dem OP-System Doit und dem SAP Kostenmodul. cedavisHealth ermöglicht damit die gemeinsame, detaillierte (bis auf Fallebene) Auswertung von rein klinischen Daten, wie Vital- und Laborwerten sowie des Medikamenteneinsatz in Kombination mit den Kostendaten aus der Materialwirtschaft.


September

Im Rahmen der Partnerschaft mit der medisite Systemhaus GmbH wurde cedavisHealth als OEM-Lösung innerhalb des Patientendatenmanagementsystems (PDMS) m.life in der Abteilung VCH der Medizinischen Hochschule Hannover eingeführt.

Schwerpunkt der Auswertung bildet die Analyse der Daten aus dem PDM-System m.life, dem OP-System Doit und dem SAP Kostenmodul. cedavisHealth ermöglicht damit die gemeinsame, detaillierte (bis auf Fallebene) Auswertung von rein klinischen Daten, wie Vital- und Laborwerten sowie des Medikamenteneinsatz in Kombination mit den Kostendaten aus der Materialwirtschaft.


Juni

Das Klinikum Südstadt Rostock führt cedavisHealth ein.

Das Klinikum hat sich davon überzeugt, dass mit Hilfe von cedavisHealth alle relevanten Datenquellen in die Auswertung einbezogen werden können und sich alle Extraktionsprozesse automatisieren lassen. Gleichzeitig gewährleistet cedavisHealth höchste Transparenz und ermöglicht jederzeit umfassende Datenvalidierungsprozesse. Der Auswertungsschwerpunkt liegt bei Daten aus dem Siemens Krankenhausinformationssystem CLINICOM und einem OP-Modul.


Mai

Am 25. Mai 2005 findet das cedavisHealth Anwenderforum im Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge statt.

Die veränderten gesetzlichen Rahmenbedingungen haben im Krankenhaus zu einer drastischen Erhöhung der Anforderungen an die Informationsgewinnung geführt. Als Herausforderung erweist sich, dass die eingesetzten Softwarelösungen nur mit hohem manuellem Aufwand eine Auswertung der vorhandenen Daten nach den notwendigen Kriterien ermöglichen.

Gleichzeitig bildet die ganzheitliche Analyse der Daten die Voraussetzung, um die organisatorische, wirtschaftliche und leistungsbezogene Optimierung auf eine entscheidungssichere Zahlenbasis zu stellen. cedavisHealth Anwender stellen im Rahmen dieses Forums ihre Erfahrungen und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Informationsmanagementlösung vor.

 

Das Klinikum Osnabrück führt cedavisHealth ein.

Die hohe Flexibilität und die Investitionssicherheit aufgrund der Unabhängigkeit vom Krankenhausinformationssystem waren für das Klinikum Osnabrück wichtige Kriterien für den Einsatz von cedavisHealth.

 

Mit dem Klinikum Barnim und der Klinik Preetz entscheiden sich zwei Krankenhäuser für cedavisHealth, um die Daten aus dem jeweiligen GWI-System umfassend auszuwerten.

In den beiden Fällen liegt der Schwerpunkt auf einer automatisierten Bereitstellung der auswertungsrelevanten Daten aus dem Krankenhausinformationssystem Orbis der GWI AG und weiteren Subsystemen. Die Flexibilität der Auswertungen und die durchgängige Transparenz in der Datenaufbereitung hat beide Häuser überzeugt.


April

Besuchen Sie uns vom 26.-28. April 2005 auf der ITeG (www.iteg-messe.de) in Frankfurt am Main. Sie finden die Cedavis Technology GmbH auf dem Stand 4-D55. Einen kostenlosen Eintrittsgutschein erhalten Sie von uns.

Die Cedavis Technology GmbH ist vom 26. - 28. April auf der ITeG, der innovativen Plattform für die Informations­technologie im Gesundheits­wesen, vertreten. Lassen Sie sich über cedavisHealth, die Komplettlösung für das Informations­management im Krankenhaus, informieren. Diskutieren Sie mit uns Ihre Anforderungen an die Datenanalyse im Umfeld von Controlling, Medizin­controlling und Unternehmens­steuerung. Senden Sie eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an kontakt@cedavis.com und Sie erhalten von uns eine kostenlose Tageskarte.

 

Am 21. und 22. April veranstaltet der Deutsche Verein für Krankenhaus Controlling e.V. (DVKC) den 12. Deutschen Krankenhaus-Controller-Tag in Berlin. Das Team der Cedavis Technology GmbH freut sich auf Ihren Standbesuch.

Der diesjährige Krankenhaus-Controller-Tag steht unter dem Motto "Steuern ohne Kompass? - überleben in Zeiten von Strukturwandel und Konvergenzphase".

Die Bewältigung der verschärften Wettbewerbs­bedingungen kann nur durch eine Positions­bestimmung und die nachhaltige Leistungsausrichtung am regionalen wie auch überregionalen Wettbewerb gelingen. Die intensive und kontinuierliche Analyse der eigenen Daten bildet die Voraussetzung für eine zuver­lässige strategischen Planung und stetige Erfolgs­kontrolle. Mit cedavisHealth schaffen Sie die Voraussetzung für erfolgreiches Wirtschaften unter DRG-Bedingungen.

cedavisHealth unterstützt Sie bei der Bearbeitung von allen Frage­stellungen des Controllings, Medizin­controllings und der Unternehmens­leitung. Auswertungsmöglichkeiten, die weit über bisherigere Reporting-Ansätze hinaus gehen, ermöglichen die unmittelbare Analyse von komplexen Zusammen­hängen.

Sämtliche Aktualisierungs­prozesse sind automatisiert (Entlastung für die DV-Abteilung). Das integrierte Extraktions-Modul (ETL) erlaubt die direkte Einbeziehung von Daten aus beliebig vielen Quellen (jedes KIS, Pflege-, Personalverwaltungs- oder OP-System, Bench Marking-Daten, Daten zum Aufbau einer Kosten­träger­rechnung, etc.). änderungen im Analyse­daten­modell können von unseren Kunden selbstständig vorgenommen werden.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie in Berlin an unserem Stand begrüßen dürften. Gerne stimmen wir mit Ihnen im Vorfeld einen Termin ab. Natürlich informieren wir Sie auch in Ihrem Haus über cedavisHealth, falls Sie nicht am Controller-Tag teilnehmen können oder nicht bis April warten möchten. Wir erwarten Ihren Anruf (030-91 77 42 00), Ihr Fax (030 91 77 42 99) oder Ihre E-Mail.


März

Die AMC Advanced Medical Communication GmbH und die Cedavis Technology GmbH unterzeichnen einen OEM-Partnervertrag und werden ihr Know How im Health Care Bereich bündeln.

Die AMC Advanced Medical Communication GmbH mit Sitz in Hamburg und die Cedavis Technology GmbH werden zukünftig ihre Zusammenarbeit intensivieren, um die spezifischen Anforderungen des Health Care-Marktes gemeinsam optimal abzudecken.

AMC, Hersteller des webbasierten Krankenhausinformationssystem "Clinixx" und der webbasierten Tumorbasisdokumentation QuaDoSta wird die Analysemodule der Cedavis Technology GmbH einsetzen, um die Auswertungsmöglichkeiten der eigenen Softwarelösung auszubauen. Gleichzeitig wird AMC Vertriebspartner der Cedavis Technology GmbH im Norddeutschen Raum. Weitere Informationen zu AMC finden Sie unter www.amc-gmbh.com.


Januar

Die MEDIAN Kliniken Berlin-Brandenburg führen in den Kliniken Berlin (Rehabilitationsklinik für Neurologie und Orthopädie) und Berlin-Mitte (Fachklinik für geriatrische Rehabilitation) cedavisHealth ein.

cedavisHealth wird als zentrales Finanz- und Qualitäts­steuer­instrument von der Geschäfts­leitung der MEDIAN Kliniken Berlin-Brandenburg und den Verwaltungs­leitungen der Kliniken eingesetzt. Daneben bildet cedavisHealth auch die internen Informations­anforderungen des medizinischen und pflegerischen Bereichs der Kliniken ab. Die Schwerpunkte der Daten­gewinnung und -analyse liegen dabei auf den speziellen Anforderungen des Rehabilitations- bzw. Geriatriebereichs.